Diese Info nicht mehr anzeigen

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten das Ansteckungsrisiko für Sie sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin so gering wie möglich halten. Aus diesem Grund bitten wir Sie die kontaktlose Kommunikation per E-Mail und Telefon oder die Serviceangebote in neuem WIR-immerda-Serviceportal zu nutzen.

Persönliche Absprachen in unserer Geschäftsstelle und den Außenstellen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Bei dringenden Notfällen außerhalb unserer Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an folgende Notrufnummer: 0341-41519-599

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

Vorstandswechsel bei der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG

Annett Schiele übernimmt als Vorstand Finanzwirtschaft Tätigkeitsbereich von Rolf Pflüger +++ Neues Vorstandsmitglied mit langjähriger Erfahrung in der Wohnungswirtschaft +++ Weibliches Führungsduo will Genossenschaft zukunftsfest aufstellen

Die Leipziger Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG hat wieder ein weibliches Führungsduo: Mit Wirkung vom 15. August 2022 übernahm Annett Schiele den Posten des Vorstands Finanzwirtschaft, ihr zur Seite steht die Vorstandsvorsitzende Nelly Keding. Der bisherige Finanzvorstand Rolf Pflüger hatte aus privaten Gründen um seinen Rücktritt gebeten. Er schied zum 31. August 2022 aus dem Vorstand der Genossenschaft aus, in der er seit dem 1. Juli 2020 tätig war.

Nelly Keding, zugleich Vorstand Wohnungswirtschaft, bedankte sich bei Rolf Pflüger für die geleistete Arbeit: „In seiner Funktion als Finanzvorstand hat Rolf Pflüger die Genossenschaft trotz widriger Umstände durch die Pandemie auf Kurs gehalten. Er hat wesentlichen Anteil daran, dass die Lipsia als eines der größten und leistungsstärksten Wohnungsunternehmen in Leipzig finanziell stabil und gut gerüstet in die Zukunft geht.“ Erst vor wenigen Wochen hatte die Genossenschaft einen Überschuss für das Geschäftsjahr 2021 in Höhe von 2,4 Millionen Euro bekanntgegeben. Für Modernisierung, Instandhaltung und Instandsetzung ihrer rund 8.000 Wohnungen samt Umfeld wurden im vergangenen Jahr fast 14 Millionen Euro ausgegeben.

„Auf die künftige Zusammenarbeit mit Annett Schiele als weibliches Führungsduo an der Lipsia-Spitze freue ich mich sehr“, so Nelly Keding weiter. „Mit ihrer weitreichenden Erfahrung bei der effizienten und zeitgemäßen Bewirtschaftung von Wohnungsbeständen und ihrer steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Kompetenz wird sie an entscheidender Stelle daran mitwirken, die Strategie der Lipsia umzusetzen – nämlich als solide wirtschaftendes Wohnungsunternehmen bezahlbaren und sicheren Wohnraum zur Verfügung zu stellen.“

Durch ihre bisherige berufliche Karriere verfügt Annett Schiele über umfangreiches betriebs-wirtschaftliches Know-how auf dem Neubausektor, aber auch bei der Modernisierung und Sanierung von Wohnungsbeständen. Die 53-jährige ausgebildete Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin war seit 2008 als Abteilungsleiterin bei der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) tätig. Darüber hinaus hatte sie die Geschäftsführung mehrerer Tochtergesellschaften des kommunalen Großvermieters inne.

„In meiner neuen Führungsrolle möchte ich entscheidend dazu beitragen, die Herausforderungen der zweiten Sanierungswelle sowie der Themen Energie und Klimawandel, vor denen auch unsere Genossenschaft in den kommenden Jahren steht, zu bewältigen“, sagte Annett Schiele und ergänzte: „Ich bin überzeugt, dass es uns trotz der aktuell komplizierten Rahmenbedingungen gelingen wird, unseren erfolgreichen Kurs hoher Investitionen bei stabilen Mieten fortzusetzen – ganz im Interesse unserer rund 8.600 Mitglieder.“