Vertreterversammlung der Lipsia 2019

Mitglieder erhalten 4% Dividende nach erfolgreichem Geschäftsjahr 2018

Die Lipsia blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Mit gut 3,8 Millionen Euro konnte die Wohnungsgenossenschaft erneut einen sehr hohen Jahresüberschuss erzielen. Aus diesem Grund beschloss die Vertreterversammlung am 4. Juni 2019, wie in den Jahren zuvor, aus dem Bilanzgewinn 4 % auf die Geschäftsguthaben der Mitglieder als Dividende auszuzahlen.

Von den 67 geladenen alten und neuen Vertretern waren 52 gekommen. Ihnen erstatteten Aufsichtsrat und Vorstand ausführlich über das vergangene Geschäftsjahr Bericht. “Passend zum Wetter haben wir wieder viel Gutes zu berichten“, sagte Dr. Kristina Fleischer, Vorstandsvorsitzende der Lipsia, bei strahlendem Sonnenschein zum Geschäftsbericht 2018. Aufgrund ihrer stabilen Wirtschafts- und Finanzlage sowie gut sanierter Bestände kann die Genossenschaft weiterhin ihre sehr gute Marktposition behaupten. Durch Investitionen in Höhe von 10,5 Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung des Bestandes ließ sich die Vermietungssituation 2018 einmal mehr verbessern, sodass der Leerstand zum Jahresende bei nur 3,2 Prozent lag. Daneben sorgte eine nach wie vor weit unter dem Leipziger Mittel von 6,70 €/m² rangierende Durchschnittsmiete von 5,06 €/m² für die geringste Kündigungsquote der letzten fünf Jahre und bescherte der Lipsia zudem 420 neue Mitglieder. Ein weiterer Erfolgsfaktor für das sehr gute Jahresergebnis bestand in der Senkung des Zinsaufwands für Darlehensverbindlichkeiten. Hauptsächlich mittels planmäßiger und außerplanmäßiger Tilgungen sowie Prolongationen zu günstigeren Konditionen ließ sich dieser im Vergleich zum Vorjahr um 600.000 Euro reduzieren.

Alle Berichte unterstrichen die grundsolide wirtschaftliche Lage der Lipsia. Im Anschluss an den Report von Torsten Fechner, Wirtschaftsprüfer des Verbandes der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften e.V., zum Ergebnis der gesetzlichen Prüfung wurde neben der Dividendenausschüttung eine Satzungsänderung beschlossen.

Bildquelle: W&R Immocom

Dr. Kristina Fleischer wünschte den neu gewählten Vertretern im Namen des Vorstands viel Erfolg für die neue Amtsperiode. “Aber vor allem möchte ich auch allen, die bisher als Vertreter tätig waren, für die vielen guten Hinweise, für ihr Interesse und ihre Teilnahme am genossenschaftlichen Leben danken“, fügte die Vorstandsvorsitzende an. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Alexander Voß bedankte sich bei Vertretern, Vorstand und Aufsichtsratskollegen für die gute Zusammenarbeit.