17 Jahre „Lipsia-Club“

„Gemeinsam etwas schaffen, füreinander da sein“ – dieser Grundgedanke führte zur Gründung von Genossenschaften. Das Hauptziel einer Wohnungsgenossenschaft wie der WG „Lipsia“ eG ist es, guten, sicheren und sozial verantwortbaren Wohnraum fü

17 Jahre “Lipsia-Club“

Gemeinschaftliches Miteinander

“Gemeinsam etwas schaffen, füreinander da sein“ – dieser Grundgedanke führte zur Gründung von Genossenschaften. Das Hauptziel einer Wohnungsgenossenschaft wie der WG “Lipsia“ eG ist es, guten, sicheren und sozial verantwortbaren Wohnraum für ihre Mitglieder zur Verfügung zu stellen, aber auch der verbindende Gedanke spielt in einer Genossenschaft eine wichtige Rolle.

Aus diesem Grund gibt es u.a. seit dem Jahr 2001 ein Begegnungszentrum der Lipsia, in dem regelmäßig für die Genossenschafter und Mieter interessante Veranstaltungen angeboten werden. 17 Jahre ist es nun her, dass der “Lipsia-Club“ seine Türen erstmals für die Besucher öffnete. Das wurde am 11. April 2018 in der Karlsruher Straße 46 in Grünau gebührend gefeiert.

Bildquelle: Paarmann Dialogdesign

Clubleiterin Steffi Dietzsch berichtete, dass die Angebote des vergangenen Jahres auf großes Interesse gestoßen sind. Vor kurzem suchten die Kinder die Nester des Osterhasen, ältere Bewohner erkundeten die faszinierende Smartphone-Welt und Tipps sowie Tricks für ein strahlenderes Aussehen wurden “verraten“. Ein spannender Dia-Vortrag entführte in fünf Länder Südamerikas – das ist nur ein kurzer Einblick in das vielfältige Club-Programm. Für das kommende Jahr laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, denn auch da möchte Steffi Dietzsch ihre Club-Besucher wieder überraschen.

Bildquelle: Paarmann Dialogdesign

Zur diesjährigen Veranstaltung wurden ebenfalls die Sieger der Wahl zur “Aktivsten Hausgemeinschaft 2017“ geehrt – schließlich gehört es schon zur genossenschaftlichen Tradition der WG “Lipsia“ eG, die Auszeichnung an diesem Tag zu übergeben. Für die Lipsia erhielt die Hausgemeinschaft der Richard-Lehmann-Straße 72 in der Südvorstadt diese Auszeichnung. Das gemeinschaftliche Miteinander und Füreinander – ganz im Sinne einer Genossenschaft – standen hierbei im Vordergrund.